Hotel Asset Management:

Die Krise und der Cashflow

21. Juni 2021 von Mathias Trebbin

Warum Hoteliers den Cashflow ihres Hotels ständig überwachen sollten

In der Post-Covid-Ära wird die Flexibilität und Handlungsfähigkeit im Hinblick auf sich ständig verändernde Märkte weiter zunehmen. Vor allem Hotels mit ihrer in der Regel sehr hohen Anlagenintensität und eher geringen Gewinnmargen können dabei schnell in Schwierigkeiten geraten. Mal ehrlich, wie viele Hoteliers bekommen täglich ein Update über den Status Quo der aktuellen finanziellen Performance ihres Hotels? Meistens passiert das, entweder einmal im Monat mit der betriebswirtschaftlichen Auswertung durch den Steuerberater im Rahmen der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung oder einmal im Jahr bei der Erstellung des Jahresabschlusses. Vor allem die Privathotels sind im Vergleich zu den Kettenhotels zunehmend davon betroffen.

Die Kenntnis darüber, wie der Geldfluss in und aus Ihrem Hotel erfolgt (Cashflow) und das Wissen darüber, wie sich Ihre Vermögenswerte leicht in liquide Mittel umwandeln lassen, falls Sie schnell Geld benötigen (Liquidität), sind wesentliche Faktoren, die Ihnen helfen, die Stabilität, Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit Ihres Unternehmens zu beurteilen.

Die Cashflow-Analyse untersucht daher den Cashflow im Unternehmen und versucht, diesen prognostisch zu erfassen, damit Sie eventuelle Engpässe vermeiden können.

Was bedeutet das?

Cashflow-Analysen sind wichtig, weil der tägliche Betriebsablauf eines Unternehmens eine bestimmte Menge an liquiden Mitteln erfordert, um die Mechanismen am Laufen zu halten: Löhne müssen gezahlt, Rohstoffe gekauft und Lieferanten bezahlt werden. Den Cashflow zu verfolgen, um ihn in Echtzeit angemessen zu verwalten und auch für die Zukunft vorzubereiten, ist von entscheidender Bedeutung, da Ihnen sonst einfach das Geld ausgehen kann. Und dass einem das Geld ausgeht, ist eine der häufigsten Ursachen für das Scheitern eines Unternehmens.

In welchen Fällen sollte ich sie einsetzen?

Sie sollten Cashflow-Analysen regelmäßig in Ihrem Hotel einsetzen, um Ihre aktuelle Position zu bewerten und sicherzustellen, dass Sie genug Mittel haben, um Ihr Unternehmen effizient zu führen. Darüber hinaus können Sie durch die Vorhersage Ihres Cashflow-Bedarfs und der erwarteten Position in der Zukunft Höhen und Tiefen vorhersehen und entsprechend vorausplanen, so dass das Geschäft nicht ins Wanken gerät.

Welche geschäftlichen Fragen kann ich damit beantworten?

Cashflow-Analysen können Ihnen helfen, viele wichtige Fragen zu beantworten, darunter:

● Wie viel Finanzmittel brauche ich in Zukunft, um das Geschäft effektiv zu führen?

● Werde ich genug Cashflow haben, um alle meine Rechnungen rechtzeitig zu bezahlen?

● Gibt es Cashflow-Trends während des Jahres, die ich sorgfältig verwalten muss?

Wie kann ich sie anwenden?

Rückblickende oder Echtzeit-Analysen des Cashflows können durch die Implementierung von Cashflow-Kennzahlen (KPIs) wie zum Beispiel dem Cash-Conversion-Cycle – der die Anzahl der Tage berechnet, die ein Unternehmen benötigt, um Ressourcen in Bargeld umzuwandeln. Darüber hinaus liefern KPIs, wie die Working-Capital-Ratio, Cashflow-Solvency-Ratio, Cashflow-Marge oder Cashflow-Rendite weitere tiefgründige Aussagen über die finanzielle Position des Hotels.

Allerdings betrachten diese KPIs nur, was in der Vergangenheit passiert ist. Wenn Sie zukünftige Cashflow-Bedürfnisse vorausberechnen möchten, so können Sie Daten aus der Vergangenheit verwenden, um in die Zukunft zu projizieren. Alternativ können Sie Methoden wie die Regressionsanalyse verwenden, um den zukünftigen Cashflow vorherzusagen.

Ein Praxisbeispiel

Cashflow-Analysen können einem Unternehmen nicht nur dabei helfen, den Cashflow in Echtzeit zu verwalten und sicherzustellen, dass genügend Liquidität vorhanden ist, um den Betrieb in Zukunft zu gewährleisten, sondern können auch eine Vielzahl von Unternehmensfunktionen unterstützen.

So kann die Auswertung des operativen Cashflows beispielsweise den Mitarbeitern in der Debitorenbuchhaltung helfen, den Cashflow zu erhöhen, indem priorisiert wird, welche Kunden wann von den Inkassomitarbeitern kontaktiert werden. Das bedeutet, dass durch ein effizientes Handeln die Lücke in der Finanzierung des Working Capital verkleinert werden kann.

Tricks und Fallen

Jede Cashflow-Analyse basiert auf Daten aus der Vergangenheit. Wenn Sie also versuchen, Daten in die Zukunft zu übertragen, ist es immer wichtig, die richtigen Annahmen zu treffen. Dabei kann Ihnen die Szenarioanalyse helfen.

Kontaktieren Sie uns noch heute und vereinbaren sie eine unverbindliche Beratung

Nutzen Sie unseren holistischen Ansatz im Revenue Management und lassen Sie uns den Wert Ihres Unternehmens steigern.